Alpen

Herzlich willkommen bei Urlaub auf der Alm • Alpe Soleggiata • Piemont, Italien

Unsere Alpe zwischen Kantonen Wallis und Tessin.
Wir haben beides: die hohen Berge vom Wallis sowie und die mediterane Sonne vom Tessin.

Die Sanierungsarbeiten sind aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie leider immer noch nicht abgeschlossen und werden sicherlich noch 2022 und 2023 andauern. Wir freuen uns aber über Interessenten und führen auch eine Vormerkliste und stehen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

 

 

Liebe Interessenten von unserer Alm,

hier einige Informationen für Sie:

 

Zur Region:

 

Diese liegt auf 1300m üNN im Valle Antigorio, Region Verbania. Dieser Bezirk erstreckt sich vom Lago Maggiore bis hoch zum Griespass ganz im Norden des Piemonts.

 

Unsere Region hinterlässt bleibende Eindrücke. In Marcugnaga kommen Sie dem Monterosa am Nächsten. Zudem ist dieses Massiv der größte Gebirgsstock der Alpen. Im Parco Nationale Val Grande, dass ausgedehnteste, wildeste Gebiet in Italien bietet neben dem Panorama auf die Alpen und Seen, eine reiche Vegetation an Gämsen, Adlern, Wölfen und Rotwild.

 

Der Naturpark Alpe di Vero verfügt über eine beeindruckende Berglandschaft mit blühenden Weiden und mehr als 60 Wanderwegen.

 

In der Schlucht von Uriezo, unweit der Alpe, erleben Sie wie Sturzwasser die Schlucht in den Berg einmodelierte. Teilweise gibt es ausgetrocknete Bachläufe die direkt an der Bachsole zu begehen sind.

 

Im Talschluss ist neben dem fußläufigen Griespass auch der Toce-Wasserfall mit einer Höhe von knapp 150 m zu bestaunen. Auffällig ist auch das an den letzten Ortstafeln dieses Tals die Ortsnamen auch in deutsch unter den italienischen Bezeichnungen erwähnt sind.

 

Alpe Soleggiata, die zur Almengemeinschaft Alpe Aleccio gehört, liegt mit ihren guten 80.000 qm Eigengrund an Wiesen, Weiden (da noch nie gedüngt wurde, wachsen Enzian, Silberdisteln, Lilien und sehr geschütze Pflanzen im Überfluss) und Wald, oberhalb zwischen den Ortschaften Crodo und Premia am Tessiner Bergrücken. Sie können von der Alpe aus, ganzjährig die weißen Gipfel und Gletscher der 4000er Weissmieskette, sehen. Über dem östlichen Bergrücken befindet sich die Sonnenstube der Schweiz, das Tessin. Besuche in die einsamen Hochtäler, wie Valle Maggia, mit der höchstgelegenen Gemeinde, und einzige, offizielle deutschsprachige Gemeinde im Tessin, die Ortschaft Bosco Gurin; oder Valle Verzasca, mit dem gleichnamigen Bach. Ebenso sehenswert sind die Ortschaften Locarno, Ascona, Bellinzona oder Lugano, welche schon den südlichen Flair aufweisen.

 

Für die Hochgebirgsfans eignet sich die Fahrt im Westen über den Simplon-Pass ins Wallis, der gleich unten im Tal liegt. Hier erreichen Sie den Aletsch-Gletscher, Grimsel, Nufen, Furka und Gotthard-Pass. Die drei letzteren können auch zusammenhängend angefahren werden. Grindelwald ist auch einen Besuch wert, mit den Bergen Aiger, Mönch und Jungfrau. Ebenso erhalten Sie Anschluss an die bekannten Schweizer Bergbahnen, wo Sie bis zum Dach Europas fahren können.

 

Einen Besuch sind auch die 7 Seen im Norden unseres Tales wert.

 

Ferner können Sie im Südwesten das Aosta-Tal oder den Colle Someiller, mit über 3000m, die höchst anfahrbare Straße der Alpen besuchen.

 

Zur Alpe:

 

Wir haben mit der Sanierung des kleinen Gebäudes begonnen. Durch die Corona-Pandemie ist die Sanierung leider ins stocken geraten. Wir hoffen, dass hier ein Abschluss bis zum Herbst 2021 erfolgt. Die Einrichtung erfolgt im Anschluss; d.h. spätestens für die kommende Sommersaison 2022 teht unsere Alm unseren Gästen zur Verfügung.

 

Wir gehen davon aus, dass maximal 4 Personen gut Platz finden. Die Ausstattung wird mit einem Doppelbett (max. 1,80 m x 2,00 m) sowie zwei Betten (max. 0,80 m x 2,00 m; evtl. auch ein Stockbett) sein. Es wird eine kleine ausgestattete Küche und einen kleinen Essbereich geben. Ein Bad mit Dusche, Waschbecken und WC ist ebenfalls vorgesehen. Es gibt Strom und Wasser. Wir wollen aber die Alm der ursprünglichen Nutzung relativ nahe halten, weshalb wir vorerst weder TV noch Internet anbieten. Genauere Angaben folgen.

 

Die Alpe ist, nach Erwerb eines Zufahrtstickets, mit jedem nicht tiefergelegtem Fahrzeug, erreichbar. Wir arbeiten noch an einer Ausschilderung.

Wir hoffen auch, dass wir im Tal jemanden finden, der den Check-in wie auch den Check-out übernimmt und sich um die Reinigung des Gebäudes kümmert und frische Bettwäsche zur Verfügung stellt. Hierzu halten wir Sie auf dem Laufenden.

Voranmeldungen und/ oder Anfragen sind willkommen; nutzen Sie hierzu unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine Mail an alpe@urlaub-in-andechs.de.

 

Mit duftenden Alm-Grüßen

 

Klaus Gerhardt mit Familie

 

 

zum Belegungsplan